0211 36 87 202 Warenkorb
0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Glucomannan

Glucomannan ist ein pflanzlicher Ballaststoff, der aus der Kojac-Pflanze gewonnen wird. Dieser Ballaststoff ist in Japan bereits seit Jahren wegen seinem Nutzen für die Gesundheit bekannt. Es ist sogar bewiesen, dass Glucomannan beim Abnehmen hilft!*

Sättigungsgefühl

Glucomannan sorgt für ein Sättigungsgefühl, durch das die Esslust reduziert wird. Wenn der Glucomannanballaststoff mit dem Magensaft in Berührung kommt, dehnt dieser Ballaststoff sich aus, wodurch der Magen gefüllt wird. So haben Sie weniger Appetit und das Abnehmen wird einfacher.

Glucomannan hilft beim Abnehmen

Von der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) wurde wissenschaftlich bewiesen, dass 3 Gramm Glucomannan pro Tag zu einem Gewichtsverlust führen. Die Roh Nudeln und der Roh Reis werden aus Glucomannan hergestellt und enthalten 95% weniger Kalorien als ähnliche Produkte. Echtes Superfood also, das sich ideal zum Abnehmen eignet!

Vorteile von Glucomannan:

  • Sorgt für ein Sättigungsgefühl
  • Reduziert die Esslust
  • Enthält nur 6 kcal pro 100 Gramm
  • Gewährleistet einen normalen Cholesterinspiegel im Blut
Glucomannan

Glucomannan, Balaststoffe aus der Wunderknolle...?

Glucomannan ist der Name der Faser aus der Wurzelknolle der Konjakpflanze. Diese Pflanze wächst in den wärmeren Gebieten Asiens. In Ländern wie China, Korea, Indonesien und Japan ist die Konjakpflanze zu finden. Die Fasern, die aus der Wurzelknolle gewonnen werden, sind in der Lage viel Wasser aufzunehmen. Sie können ihr eigenes Volumen bis zu hundertfach durch Wasser vergrössern. Das macht diese völlig natürliche Faser sehr gut geeignet, um die Esslust zu unterdrücken und damit die Gewichtsabnahme fördern.

Wie gewinnt man Glucomannan?

Glucomannan wird durch das Zermahlen der Knolle der Konjakpflanze gewonnen. Das daraus resultierende Mehl enthält die Fasern und kann an Nahrungsergänzungsmittel oder diätetische Produkte hinzugefügt werden. Die Konjakpflanze wird gegenwärtig speziell für diesen Zweck in wachsendem Masse in China und Japan kultiviert. Glucomannan hat in den letzten Jahren zunehmend an Popularität gewonnen und ist damit ein wichtiges Produkt geworden.

Was tut Glucomannan genau in unserem Körper?

Glucomannan nimmt viel Feuchtigkeit auf. Daher sollte man beim Verzehr von Nahrungsmitteln, die Glucomannan enthalten, immer auch viel Wasser trinken. Das Glucomannan schwillt im Magen mit Wasser an. Das Ergebnis ist tatsächlich eine Art natürlicher Magenballon, der fast keine Kalorien dafür aber viele Balaststoffe enthält und im Darm nicht verdaut wird. Der Magen ist so auch schnell gefüllt, das Gehirn sendet ein Signal und wir haben das Gefühl gesättigt zu sein. Für die nächsten Stunden haben wir kein Hungergefühl mehr und es ist leicht die Aufnahme von überschüssigen Kalorien zu vermeiden. Darüber hinaus reinigen die Balaststoffe den Darm und befreien ihn von überschüsigem Fett, das sich an der Darmwand abgesetzt hat. Sowohl der Cholesterin- als auch der Blutzuckerspiegel werden durch die Einnahme von Glucomannan günstig beeinflusst.

Einfluss von Glucomannan bewiesen

Die EFSA (European Food and Safety Authority), europäische Behörde für die Sicherheit von Lebensmitteln, hat bestätigt, dass Glucomannan zum Gewichtsverlust beiträgt, wenn es innerhalb einer kalorienarmen Diät angewendet wird. Die Wirkung ist zweifach, es sorgt für einen vollen Magen und verhindert damit das Aufkommen eines Hungergefühls, das sich bei einer Diät in der Regel einstellt, durch das Glucomannan aber nicht mehr auftritt. Man ist daher tendenziell nicht mehr gefährdet ungesunde Snacks zu essen, einfach weil man sich satt und zufrieden fühlt.

Verschiedene Varianten

Glucomannan ist hierzulande in verschiedenen Varianten verfügbar. Es gibt Kapseln, die die Fasern enthalten, Lebensmittel, die Glucomannan enthalten oder daraus gemacht sind, als Ersatz für Reis oder Nudeln und Glucomannan in Form von Pulver, das mit einem Glas Wasser eingenommen wird.