0211 36 87 202 Warenkorb
0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Kalorienarme Nahrung

Von kalorienarmer Nahrung spricht man, wenn bei der Verdauung in unserem Körper kaum Energie entsteht. Überschüssige Energie in Form von Kalorien wird im Körper als Fett gespeichert, daher basieren viele Methoden zum Abnehmen auf kalorienarmer Ernährung. Wenn man weniger aufnimmt, dann muss man auch weniger durch Bewegung oder Sport abbauen. Kalorien zählen ist ein beliebter Zeitvertreib bei Menschen, die auf ihr Gewicht achten. Es ist aber ratsam, nicht nur auf die Menge der Kalorien, sondern auch auf den Nährwert der Speisen zu achten. Der Körper braucht außer einer bestimmten Menge an Kalorien, auch die richtige Dosierung an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen, um gut zu funktionieren.

Was sind Kalorien?

Oft wird fälschlicherweise angenommen, daß Partikel von Kalorien in Lebensmitteln sind. Die Frage, wie viele Kalorien ein Produkt enthält, ist eigentlich nicht richtig. Eine Kalorie ist nicht ein Bestandteil der Nahrung, es ist eine Einheit für die Energie, die aus dieser Nahrung gewonnen werden kann. Wir messen Entfernungen in Metern und Flüssigkeiten in Litern, für Energie verwenden wir das Wort Kalorie, was eigentlich Wärme bedeutet. Eine Kalorie ist die Menge an Energie, die man braucht, um die Temperatur von einem Gramm Wasser um ein Grad Celsius zu erhöhen. In der Praxis zeigte sich schnell, dass diese Einheit zu klein war, da die meisten Lebensmittel uns viel mehr Energie liefern. Daher wurden daraus schon bald Kilokalorien. Kilo bedeutet Tausend, die Abkürzung ist Kcal. Es sind daher heutzutage fast immer Kilokalorien gemeint, wenn man über die Energie in Nahrungsstoffen spricht. Die richtige Frage bei Lebensmitteln wäre im Grunde: "Wieviele (Kilo)Kalorien (Wärme / Energie) liefert mir dieses Nahrungsmittel?"

Wie viele Kalorien braucht ein Mensch?

Die Anzahl der Kalorien, die ein Mensch pro Tag braucht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Männer brauchen in der Regel mehr Kalorien als Frauen, aber auch die Menge an Bewegung bestimmt den Bedarf an Kalorien. Man kann sich denken, daß ein Bauarbeiter bei grösserem körperlichen Einsatz mehr Energie benötigt, um seine Arbeit zu erledigen, als jemand der den ganzen Tag im Büro weniger körperliche Arbeit macht. Ein Profi-Sportler braucht viel mehr Kalorien als jemand, der sich nicht viel bewegt. Die Richtlinie ist, dass ein Erwachsener täglich ungefähr 2.000 bis 2.500 Kalorien benötigt. Manche Nahrungsmittel enthalten eine Menge Kalorien. Zwei Tüten Chips enthalten zum Beispiel schon 2.500 Kalorien. Man hat wohl das Gefühl satt geworden zu sein, dem Körper fehlen aber Vitamine und Mineralien, wodurch er auf lange Sicht nicht gut funktionieren kann.

Wie beschränke ich die Menge der Kalorien?

Sie können selbst bestimmen, wieviele Kalorien Sie täglich einnehmen. Zumindest sollte das so sein. Leider gibt es Hersteller, die uns auf vielerlei Art verführen. Verführungen, die vor allem den Umsatz des Herstellers verbessern, nicht aber die Gesundheit. Sie haben die Wahl, ob Sie diese Produkte essen oder nicht. Hin und wieder ist dieser Konsum auch kein Problem, man sollte es nur nicht zur Gewohnheit machen, von einer gesunden Essgewohnheit abzuweichen. Vergleichen wir zum Beispiel eine Flasche süßen Sprudel mit einer Flasche Wasser. Süßer Sprudel enthält sehr viel Zucker, und liefert damit viele Kalorien. Das sind Kalorien, die man eigentlich nicht haben will. Eine Flasche Wasser ist daher die bessere Wahl. Im Internet gibt es Listen, die zeigen wieviele Kalorien bestimmte Produkte liefern. Das zählen von Kalorien wird aber kritisch gesehen, und es besteht die Ansicht, daß es klüger ist einfach abwechslungsreich, gesund und lecker zu essen.

Kalorienarme Produkte

Immer öfter werden kalorienarme Produkte angeboten. Die Zusammensetzung dieser Produkte ist so, dass die Menge der Kalorien die sie erbringen wesentlich geringer ist. Zum Beispiel RohNudeln können traditionelle Weizennudeln ersetzen. Nudelgerichte enthalten viele Kohlenhydrate, und diese sind eine reiche Energiequelle für unseren Körper. Wenn wir die Kohlenhydratzufuhr und somit die Menge an Energie begrenzen wollen, um kein überschüssiges Körperfett aufzubauen, dann empfiehlt es sich, weniger Nudeln zu essen. Nudeln sind in vielen Gerichten ein wichtiger Bestandteil. Mit den RohNudeln gibt es nun Pasta auf natürlicher Basis, die kaum Kalorien erzeugt und sich sehr als Alternative zur traditionellen Pasta eignet. Traditionelle Nudeln enthalten 380 bis 400 Kcal pro 100 Gramm, RohNudeln dagegen nur 6 Kcal pro 100 Gramm.

Die Wirkung von kalorienarmer Nahrung

Wie oben beschrieben, liefert kalorienarme Nahrung weniger Energie als viele andere Lebensmittel. Wichtig ist, dass Sie genügend Kalorien einnehmen, um nicht unter ein Minimum zu kommen. Viele Menschen haben jedoch eine Tendenz, sich zu kalorienreich zu ernähren, was den Aufbau von Körperfett und Übergewicht zur Folge hat. Der Fettaufbau folgt einem bestimmten Muster. Für jeweils 3.500 Kilokalorien die jemand zu viel aufnimmt, werden etwa 500 Gramm Körperfett aufgebaut. Umgekehrt, sollten Sie auch 3.500 Kilokalorien weniger einnehmen um 500 Gramm Fett zu verlieren. Mit kalorienarmer Nahrung können Sie ein gesättigtes Gefühl haben, ohne viel Körperfett aufzubauen. Eine ausgewogene Ernährung, die alle notwendigen Nährstoffe enthält, ist dabei auch sehr wichtig. Wenn Sie mit RohNudeln und frischem Gemüse der Saison ein köstliches Gericht zubereiten, entspricht das allen Anforderungen für eine gesunde Ernährung.