0211 36 87 202 Warenkorb
0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Konjak Nudeln – Hergestellt aus einer vielseitigen Wurzel (Die Wunderwurzel)

Sie stammt aus Asien und bewirkt so viel Wundervolles – die Konjak-Wurzel. Was sie ausmacht, wie Konjak-Mehl verwendet wird und Konjak bewirkt, können Sie hier lesen.

Vorkommen und Bestandteile der Konjak-Wurzel

Die Konjak-Wurzel ist Teil der Teufelszunge (Amorphophallus Konjak), die besonders im Osten Asiens weit verbreitet ist. In Japan, West- und Zentralchina wächst sie auf einer Höhe von 600 bis 2500 Metern bei einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 16°C. Die Teufelszunge gehört zur Familie der Aronstabgewächse. Ihre Wurzel kann einen Durchmesser von 25 cm erreichen und wird häufig zu Konjak-Mehl verarbeitet. Konjak besteht zu 50 bis 60% aus Glucomannan, zu ca. 25% aus Stärke, zu 2 bis 5% aus Zellulose, zu 5 bis 10% aus Fett, zu 3 bis 5% aus Zucker und zu 3 bis 5% aus Mineralen.

Glucomannan als Bestandteil der Konjak-Wurzel

Glucomannan wird vor allem aus der Konjak-Wurzel gewonnen. Es handelt sich um eine sehr zähe, stärke-ähnliche Substanz und bindet bis zu 50 Mal so viel Wasser wie es Eigenvolumen hat. Nimmt man Glucomannan (Konjak-Mehl) in Lebensmitteln zu sich, ist es deshalb ratsam, ausreichend zu trinken. Da es frei von Kohlenhydraten ist, werden Produkte aus Glucomannan – zum Beispiel Konjak Nudeln – gerne für Diäten oder eine Lowcarb-Ernährung verwendet. In Wasser gelöst hat Glucomannan eine weiße bis beige Färbung und eine etwas gummiartige Konsistenz.

Konjak Nudeln

Verwendung der Konjak-Wurzel

Aus der Konjak-Wurzel werden unterschiedliche Mehlsorten gewonnen, die zur Herstellung verschiedenster Produkte der Lebensmittelindustrie verwendet werden. Vor allem in Japan ist Konjak-Mehl schon lange ein wichtiger Bestandteil gesunder Lebensmittel. Das chinesische Gesundheitsministerium setzte Konjak im Februar 1998 auf die „New Food Resource List“. Neun Monate später wurde das Erzeugnis in der EU mit einer maximalen Dosierung von 10 g Konjak pro 1 kg Lebensmittel genehmigt. Auch in zahlreichen Kosmetika ist Konjak enthalten, da es hydratisierend wirkt.

Eigenschaften Glucomannan

Aufgrund der Eigenschaften von Glucomannan machen Lebensmittel mit Konjak-Mehl lange satt, und enthalten kaum Kalorien. Zusätzlich sind sie für Diabetiker geeignet und tragen zu einem gesunden Blutdruck, Blutfettwert und Cholesterinspiegel bei. Da das Glucomannan der Konjak-Wurzel geschmacks- und geruchsneutral ist, können Konjak-Produkte mit den verschiedensten Lebensmitteln kombiniert werden. Ein Beispiel dieser Produkte sind Rohnudeln. Sie bestehen zu 97% aus Wasser und zu rund 3% aus dem Mehl der Konjak-Wurzel beziehungsweise Glucomannan. Es handelt sich somit um ein natürliches, kalorienarmes und sättigendes Lebensmittel aus Konjak-Mehl – optimal für alle, die auf Kohlenhydrate verzichten wollen oder sogar müssen.

Abnehmen mit Konjak-Nudeln

Ersetzt man in einem leckeren Nudelgericht herkömmliche Nudeln durch Rohnudeln, so reduziert man die Kalorienzahl des Gerichtes sehr stark. Trotzdem bleibt man lange satt, da das Glucomannan Wasser bindet und sich somit im Magen etwas ausdehnt. Deshalb sind Rohnudeln eine wunderbare Ergänzung für Diäten oder eine Lowcarb-Ernährung – schlemmen ohne zuzunehmen! Aufgrund des geringen Eigengeschmacks lassen sich Rohnudeln wunderbar mit frischen Lebensmitteln zu leichten und abwechslungsreichen Gerichten kombinieren, und nehmen dabei den Geschmack einer Soße optimal auf.

Glucomannan

Rohnudeln – schlank dank Konjak-Nudeln!

Nudeln schlemmen und dabei abnehmen? Klingt unglaublich – aber Rohnudeln machen es möglich.

Unsere Nudel-Alternative hat keine Kohlenhydrate, kein Fett und keinen Zucker, kein Gluten und nur 6 Kalorien pro 100 g. Rohnudeln sind verzehrfertig, müssen nur erhitzt werden, und bleiben dennoch auch bei langem Kochen bissfest. Unsere RohNudel ist für Diabetiker geeignet. Sie ist sowohl laktosefrei aus auch vegan. – so macht Nudelessen Spaß. Rohnudeln halten lange satt und passen sich Ihrem individuellen Geschmack an. Die Rohnudeln sind ballaststoffreich und können von jedem bedenkenlos verzehrt werden. Durch das Mehl der Konjak-Wurzel, welche in Asien schon seit Jahrhunderten ein wichtiger Bestandteil leichter Lebensmittel ist, passen diese Konjak-Nudeln perfekt in jede Lowcarb-Ernährung.